Ziel

Internationale Begegnungen leisten einen Beitrag zur Völkerverständigung, fördern die Toleranz gegenüber anderen Kulturen und sind daher Maßnahmen der interkulturellen und politischen Bildung

Bestimmungen

  • Für IB gilt das Prinzip der Gegenseitigkeit, d. h. Hin- und Rückbegegnung sollen verwirklicht werden. Ausnahmen sind z. B. internationale, soziale Einsätze oder Fachkräftebegegnungen.
  • Das Mindestalter beträgt 14 Jahre. Mindestens 6 Jugendliche müssen an der Begegnung teilnehmen.
  • Es muss ein gemeinsames Programm stattfinden.
  • Das Programm muss mindestens 4 Tage umfassen. Es können höchstens 21 Tage gefördert werden.
  • Die Unterbringung in Gastfamilien oder eine gemeinsame Unterbringung wird angestrebt

Förderung

  • Die Förderhöhe ist von der Ländergruppe abhängig. Die Förderung beträgt je nach Land zwischen 9,00 und 25,00 € pro Tag und Teilnehmer/In. Einzelheiten entnehmen Sie bitte den Richtlinien ab S. 11.
  • Für Vorbereitungsfahrten beträgt die Förderung 50 % der Fahrtkosten sowie 10,00 €/Tag/TN

Antrag / Verwendungsnachweis

  • Antrag vor der Maßnahme
  • Dem Förderantrag ist die Einladung des Partners, das Programm, der vorläufige Kosten- und Finanzierungsplan, sowie das Programm der Vorbereitung auf die Begegnung beizufügen.
  • Verwendungsnachweis 28 Tage nach Ende der Maßnahme
  • Teilnehmerlisten mit Verwendungsnachweis einreichen - Unterschrift der Teilnehmer/innen unbedingt erforderlich
  • tatsächlichen Kosten- und Finanzierungsplan und durchgeführtes Programm