Die FAQ' zur neuen Coronaschutzverordnung die bis zum 15. September 2020 gilt,  bringt Klarheit!

Leider müssen wir feststellen, dass unsere Interpretation der neuen Coronaschutzverordnung (ab 01.09.2020) nur in Teilen richtig ist.

Es heißt dort: „In den Schulferien 2020 und an (verlängerten) Wochenenden sind Tagesausflüge, Ferienfreizeiten, Stadtranderholungen und Ferienreisen für Kinder und Jugendliche unter Beachtung der in der Anlage zu dieser Verordnung festgelegten Hygiene- und Infektionsschutzstandards zulässig...“

Dies hat zur Konsequenz, dass im Anwendungsbereich dieser Vorschrift die „Privilegien“ der Regelung X. der Anlage Hygiene- und Infektionsschutzstandards gelten, wozu insbesondere die Möglichkeit gehört, Bezugsgruppen von ca. 20 Personen zu bilden, d.h. ohne Mindestabstand und Mund-Nase-Bedeckung, aber natürlich weiter mit der Rückverfolgbarkeit, also Kontaktdaten festhalten.

Richtig an unserer Interpretation war:

  • die 20'er Bezugsgruppenregel gilt für alle Wochenenden - nicht nur für verlängerte Wochenenden. Als Wochenende wird der Freitagnachmittag bis Sonntag definiert.

Falsch war:

Wenn am Wochenende Tagesausflüge möglich sind, dann sind auch Tagesveranstaltungen mit der 20'er Bezugsgruppenregel möglich

Die FAQ's stellen klar, dass für Regelangebote, z.B. die wöchentliche oder vierzehntägige Kindergruppe am Samstag oder Sonntag, die 10'er Regelung der Coronaschutzverordnung gilt und nicht die Bezugsgruppenregel, nach der sich bis zu 20 Personen ohne Mindestabstand und Mund-Nase-Bedeckung treffen dürfen.

Es hängt alles von der Frage ab, was ist ein Regelangebot und was ist eine besonderes Angebot im Sinne von Tagesausflügen, Freizeiten und Stadtranderholungen.

Fazit:

Die Regelungen im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit entwickeln sich zu einer Farce. Insbesondere ist nicht nachvollziehbar warum für die Regelangebote der Jugendarbeit andere Regeln gelten als für besondere Angebote (Tagesausflüge, Freizeiten, Stadtranderholung) an (verlängerten) Wochenenden. Regeln die nicht nachvollziehbar sind verunsichern Ehrenamtliche und motivieren nicht zum Engagement.

 

Aktuelle Coronaschutzverordnung - gültig bis 15.09.2020 Hygiene- und Infektionsschutzverordnung - gültig bis 15.09.2020 Aktuelle FAQ's der Landesjugendämter/Landesjugendring NRW