Im Oktober ist unser Projekt „Botschafter*in für Zivilcourage“ gestartet. Jugendliche aus dem Kreisgebiet kamen zusammen um sich gegen Diskriminierung und Ausgrenzung einzusetzen. An dem ersten gemeinsamen Wochenende haben die Jugendlichen sich über die Auswirkungen von Nationalsozialistischem Denken und Handel in der von 1918 -1945 sowie in der heutigen Zeit im Siegerland und Wittgenstein informiert und ausgetauscht.

Das Wochenende dient als Basis sich nun weiter mit den Themen zu beschäftigen. Wie denken und argumentieren Rechtsextreme und wie funktionieren rechte Denkmuster und wie kann man dagegen arbeiten? Dazu werden in den nächsten Wochen verschiedene Workshops angeboten die offen sind für Jeden und Jede die sich noch an dem Projekt beteiligen wollen.

Alle Angebote finden unter Beachtung der wichtigen Hygiene-Regeln zur Verhinderung einer weiteren Ausbreitung der Coronapandemie statt.

Ziel des Projekts ist die Erstellung von verschiedenen Touren im Kreisgebiet die Orte des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus aufsuchen. Die Touren werden von den Teilnehmer*innen des Projekts geplant und durchgeführt. Die Touren sollen nicht nur vor Ort stattfinden, sondern auch teilweise digital aufgearbeitet werden.

Du hast Lust solche Touren mit zu planen oder durchzuführen, dann melde dich bei Jacob, der das Projekt für den Kreisjugendring begleitet. Gemeinsam könnt ihr Besprechen wie du am Besten in das Projekt einsteigen kannst. Am einfachsten ist es natürlich bei einem Workshop teilzunehmen. Für die nähere Zukunft sind folgende Termine vorgesehen:

28.11. Workshop Antisemitismus in der JBS Kreuztal

05.12. Präsentations- und Rhetoriktechniken

Darüber hinaus werden wir im kommenden Frühjahr die Gedenkstätten Buchenwald besichtigen und ein gemeinsames Wochenende in der Bildungsstätte Hattingen verbringen.
Themen für das gemeinsame Wochenende sind Codes und Symbole der extremen Rechten, Rassismus und eine Auswertung des Projektes.

Das Projekt „Boschafter*in für Zivilcourage“ wird gefördert durch das Landesjugendamt Westfalen/Lippe und den Kreis Siegen-Wittgenstein. Für die Teilnehmer*innen entstehen keine Kosten.

Bei Interesse erreichst du Jacob von Mo.-Fr.10:00 bis 20:00

Jacob Pfeifer

Mail: j.pfeifer@kreisjugendring.org

Tel. 0271 673462 36

Handy: 01573 1743374

Oder schreib mir bei Facebook oder Instagram

Hier findest du alle Informationen zur Anmeldung